GRASHOPPERS - EM Eutin 2007
Spielfeld

 

Die EURO zu Gast in Eutin

Am Pfingstsonntag 2007 war die Europameisterschaft zu Gast in Eutin.

Mit dabei die Grashoppers Juniors.

Wir vertraten eindrucksvoll die Nation San Marino.

ein Bild 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Geschichte
 
Der Verband des Landes wurde 1931 gegründet.
Er ist seit 1990 FIFA-Mitglied und war zuvor bereits zwei Jahre provisorisches Mitglied der UEFA. Nach Angaben des Verbandes gibt es etwa 1000 Fußballspieler in der kleinen Republik (mit 30.000 Einwohnern). Nach einigen inoffiziellen Spielen, unter anderm gegen ein Olympia-Team aus Kanada (1986) und gegen Libanon (1987), kam es am 14. November 1990 zur ersten offiziellen Begegnung (gegen die Schweiz). San Marino hat im Lauf seiner Geschichte nur einen namhaften Spieler hervorgebracht: den Mittelfeldspieler Massimo Bonini, der zwischen 1981 und 1988 für Juventus Turin spielte und mit seinem Club dreimal italienischer Meister und einmal Europapokalsieger der Landesmeister wurde. Das Land musste sich bis zum 28. April 2004 gedulden, ehe der erste, als „historisch“ gefeierte Sieg gelang.
In Serravalle gewann San Marino gegen Liechtenstein mit 1:0 in einem Freundschaftsspiel. Auf ihren ersten Pflichtspielsieg arbeiten die Auswahlspieler noch immer hin. Ihr Trainer ist seit 1998 der hauptberuflich als Sportlehrer tätige ehemalige Fußballprofi Giampaolo Mazza. San Marino hält jedoch einen bemerkenswerten Rekord: Gegen England erzielte Davide Gualtieri 1993 in der Qualifikation das schnellste Tor der WM-Geschichte nach nur 8,3 Sekunden. San Marino verlor dennoch mit 1:7. Auf der FIFA-Weltrangliste nimmt San Marino als schwächste europäische Auswahl derzeit (Stand: Mai 2007) den Rang 195 ein.
Das Stadio Olimpico in Serravalle, das einzige länderspieltaugliche Stadion der Republik, hat ein Fassungsvermögen von 5.387 Zuschauern.
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Land das in der "realen" Fussballwelt ziemlich weit hinten an der Weltrangliste zu finden ist. Heute allerdings waren alle Beteiligten der Grashoppers Juniors bzw. San Marinos die Europameister der Herzen. Nach Aussage vom Veranstalter Christian Kröger aus Eutin waren die zahlreich mitgereisten Fans die besten dieses Turnieres.

Angetrommelt von Jürgen
ein Bild

und lautstark unterstützt von den Rängen, vollbrachten es die Jungs am Ende ihrer ersten EM Teilnahme zwar nicht ganz oben zu stehen, auf dem Treppchen landeten wir aber trotzdem.

ein Bild

Und das ganze mit einer SUPER Mannschaftsleistung und ohne Abbas und Lulu die wegen vereinsinterner Veranstaltungen nicht kommen konnten

Zunächst aber eins nach dem anderen.

Unser Team beim Einmarsch ins Stadion

ein Bild

Die Vorrunde

 San Marino : Niederlande = 1 : 1

1 : 0 Ismael

1 : 1 ein kl. Holländer

Der Weltranglisten 195. legte los wie die Feuerwehr und ging recht schnell durch eine genial vorgetragenen Spielzug durch Isi in Führung. Über weite Strecken erarbeitete sich San Marino eine Chance nach der anderen, scheiterte aber immer wieder am Kepper von Holland oder am Pfosten. Kurz vor Ende der Partie fand eine abgefälschte Flanke eines Holländischen Spielers den Weg in unser Tor zum schmeichelhaften Ausgleich. Das war ein kleiner Dämpfer, aber San Marino ist eine Turniermannschaft und wird sich von Spiel zu Spiel steigern.

ein Bild


ein Bild

San Marino : Farör Inseln = 5 : 0

1 : 0 Ismael

2 : 0 Olli

3 : 0 Eigentor

4 : 0 Olli

5 : 0 Eudel

Und wieder legten wir los wie die Feuerwehr. Erneut brachte uns Isi mit einem schön rausgespielten Treffer in Führung. Mit der Führung im Rücken spielten wir jetzt locker auf und inszenierten herrliche Angriffe, welche zum Teil auch in Tore umgemünzt wurden.

San Marino : Dänemark = 5 : 0

ein Bild

 

Wir gingen sehr respektvoll in diese Partie, doch schon schnell merkten wir das wir mit unserer Leistung keine Angst haben mußten vor gróßen Namen. Die Dänen hatten erneut kaum eine Chance.

1 : 0 Ismael

2 : 0 Jannik

3 : 0 Ismael

4 : 0 Ismael

5 : 0 Olli

San Marino : Deutschland = 3 : 0

Jetzt kam es zum Spitzenspiel in der Gruppe. Gastgeber Deutschland wollte so lange wie möglich ein Remis halten. Ja, es waren ganz andere Vorzeichen als in der Realität. Aber sie hielten wirklich lange dagegen. Am Ende aber sicherte uns Eudel mit zwei Treffern den Sieg.

1 : 0 Eudel

2 : 0 Ismael

3 : 0 Eudel

 

San Marino : Ungarn = 1 : 0

 


ein Bild

.....zwischen den Spielen.....

jede Menge Spaß wie lange nicht mehr
ein Bild

die drei Frauen beim Gedankenaustausch (Shopping...grins)
ein Bild

Onkel Ben noch ein wenig skeptisch wegen dem Wetter
ein Bild

langsam wird es spannender
ein Bild

immer noch verliebt die beiden - Ben und Erol
ein Bild

Ronny und Jannick hatten auch wieder viel Spaß, nach einigen Jahren endlich mal wieder zusammen in einem Team gemeinsam spielen ein Bild
 
...weißt du noch früher...grins.. DIE EXPERTENRUNDE,,,grins...
ein Bild

Jonas konnte leider nicht für Österreich spielen aufgrund einer Zahnverletzung, so hatte er die zeit San Marino zu bestaunen
ein Bild

PLAY OFF´s

1/8 Finale

San Marino : Kroatien = 4 : 0

ein Bild


ein Bild

1/4 Finale

San Marino : Tschechien = 2 : 0

ein Bild


ein Bild

1/2 Finale

San Marino : Ungarn = 0 : 2

um Platz 3

San Marino : xxxxxx = 2 : 1

ein Bild

unsere drei Schützen

ein Bild

sie hofften auf ein glückliches Ende

Torfolge: 

0:1

1:1 Ronny

1:1 schießt am Tor vorbei

1:1 Jannick (TW hält)

1:1 Kiki hält

 2:1 Olli 

------------------------------------  

Finale

Irland : Ungarn = 1 : 0

-----------------------------------

Siegerehrung im Regen


ein Bild
ein Bild

 

und am Ende waren wir doch Europameister, zumindest der Herzen.

Von allen Seiten jede menge Lob und Respekt für unser Auftreten

Danke an alle für einen tollen Tag