GRASHOPPERS - 2013 - 1.Womans for Kids
Spielfeld
  ARENA
  Völkerball 2.0
  HISTORIE - VÖLKERBALL
  HISTORIE - Stadtmeisterschaften
  HISTORIE
  => 2017 - WIRO Confed Cup
  => 2016 - WIRO Mini EM
  => 2015 - Kids for Kids
  => 2015 - WIRO Confed Cup
  => 2014 - Kids for Kids
  => 2014 - WIRO Mini WM
  => 2014 - StM Kids
  => 2013 - KfK
  => 2013 - WIRO Confed
  => 2013 - 1.Womans for Kids
  => 2012 - KfK
  => 2012 - WIRO EM
  => 2011 - Girls for Kids
  => 2011 - KfK - E
  => 2011 - KfK - D
  => WIRO CC 2011
  => KfK HST 2011
  => KfK 2010 - F
  => KfK 2010 - B
  => KfK 2010 - E
  => WIRO WM 2010
  => KfK 2009
  => WIRO CC 2009
  => FUTSAL WM 2008
  => GHR juniors 2007
  MINI EURO 2008
  GRASHOPPERS
  SABBEL SEITE
  GRASHOPPERS JUNIORS
  WELTREKORDVERSUCH
  ABBAS WORLD
  UNVERGESSEN
  I.M.P.R.E.S.S.U.M.

 


 
  1. Auflage des „Woman´s  for Kids Cup“  in Rostock.


… und am Ende gewinnen immer die Grashoppers!!!! Irgendwie
ist es doch schon verrückt bei den Grashoppers. Egal ob bei den Juniors, den
Herren oder jetzt auch bei den Frauen. Dieses Team schafft es immer wieder die
Zuschauer durch ein schönes Fußballspiel zu begeistern und dabei mit soviel
Spaß an die Sache zu gehen, dabei trifft man sich kurz vor Turnierbeginn und
wird ins „kalte Wasser“ geworfen.



So auch am Sonntag, 06.01.2013 in der Rostocker Sporthalle
Bertha von Suttner Ring.

Veranstalter Frank Goesch hatte zum Benefizturnier zu
Gunsten der Rostocker Kinderkrebshilfe geladen und die Mannschaften kamen nicht
nur aus M/V, sondern auch aus Hamburg und Schleswig Holstein um für diesen
guten Zweck Geld zu sammeln.










In der Vorrundengruppe A dominierten die „jungen Wilden“ aus
Neubrandenburg die Gruppe. Die Grashoppers Frauen sicherten sich Rang zwei und
auf den weiteren Plätzen folgten der Rahlstedter SC, der FSV Nord Ost sowie der
Vfl Bad Schwartau.
 
In der Staffel B setzten sich die Teams vom FSV 02 Schwerin,
Eichholzer SV, SV Hafen Rostock II und der Rostocker FC II durch und sicherten
sich die Tickets für die Play Off´s.


 
Als Show Programm hatten sich die D - Mädchen vom Rostocker FC und vom
SV Hafen Rostock bereit erklärt, ihr Können zu zeigen.
Am Ende gewann Hafen mit 1:0 und 2:0





In der K.O. Phase dieses Turniers setzten sich die Favoriten
erwartungsgemäß durch (Neubrandenburg : RFC 1:0, Grashoppers : SV Hafen 5:0,
Eichholzer SV : Rahlstedter SC 5:1 und Schwerin : Nord Ost 4:0), so dass es im
Halbfinale zu echten „Krachern“ kam.


 
Hier gelang es den Grashoppers erneut gegen starke
Landeshauptstädter zu dominieren und mit einem 2:1 Erfolg den Einzug ins Finale
perfekt zu machen.
Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich auch der Eichholzer SV
gegen Neubrandenburg durch.
 
Dieser konnte dann im Spiel um Platz 3 wieder zu alter
Stärke finden und Schwerin mit einem 3:2 auf den undankbaren vierten Platz
verweisen.
 
Im Finale ging es hoch her zwischen beiden Teams.



Eine dreimalige Führung der „Hoppers“ konnten die Schleswig Holsteiner immer wieder
ausgleichen. Also musste das Penalty Schiessen die Entscheidung bringen.
Hier zeigte Eichholz allerdings Nerven und so kannte der Jubel des 1. Siegers keine
Grenzen mehr. Am Ende gewann das Team mit dem größten Spaßfaktor und das war
für diese Veranstaltung ein gelungenes Bild.
 
 

Zu den Mannschaftsplatzierungen kamen auch noch die
Sonderauszeichnungen hinzu.
So wählte die Jury mit Ann Kristin Klawitter
(Grashoppers) die beste Torfrau.



Außerdem wurde neben der besten Spielerin Ute Schutrak (Grashoppers)



auch noch die beste Torjägerin in Person von Sirin Güelari
mit 8 Turniertreffern ausgezeichnet.



Insgesamt eine schöne Veranstaltung mit viel Werbung für den
Frauenfussball der schon im nächsten Jahr seine Fortsetzung findet.

Neben dem Fussball soll aber auch der gute Zweck nicht vergessen werden.
„Der Erlös der gesamten Veranstaltung geht an die Rostocker Kinderkrebsstation“